Max Weber, Max Weber-Studienausgabe - Mohr Siebeck
Sozial-/Kulturwissenschaften
Max Weber, Max Weber-Studienausgabe
 

Max Weber (1864–1920):
Jurist, Nationalökonom und Soziologe

Im Auftrag der Kommission für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

Herausgegeben von Horst Baier, Rainer Lepsius †, Wolfgang J. Mommsen †, Wolfgang Schluchter, Johannes Winckelmann †

Die Max Weber-Studienausgabe (MWS) will die Schriften und Reden Max Webers auf der gesicherten Textgrundlage der Max Weber-Gesamtausgabe (MWG) allgemein zugänglich machen, unter Verzicht auf den editorischen Apparat.

Max Weber-Studienausgabe
Wirtschaft und Gesellschaft. Studienpaket (Bände I/22,1–5 + I/23; 6 Bände)
2016. XXXIII, 1791 Seiten.
fadengeheftete Broschur 59,00 €
ISBN 978-3-16-154488-0
mehr
Max Weber-Studienausgabe
Band I/2: Die römische Agrargeschichte in ihrer Bedeutung für das Staats- und Privatrecht
1988. VII, 242 Seiten.
fadengeheftete Broschur 19,00 €
ISBN 978-3-16-845393-2
mehr
Max Weber-Studienausgabe
Band I/8: Wirtschaft, Staat und Sozialpolitik
1999. VI, 224 Seiten.
fadengeheftete Broschur 19,00 €
ISBN 978-3-16-147148-3
mehr
Max Weber-Studienausgabe
Band I/10: Zur Russischen Revolution von 1905
1996. VI, 476 Seiten.
fadengeheftete Broschur 24,00 €
ISBN 978-3-16-145625-1
mehr
Max Weber-Studienausgabe
Band I/11: Zur Psychophysik der industriellen Arbeit
1998. 268 Seiten.
fadengeheftete Broschur 19,00 €
ISBN 978-3-16-146891-9
mehr
Max Weber-Studienausgabe
Band I/15: Zur Politik im Weltkrieg
1988. VII, 443 Seiten.
fadengeheftete Broschur 24,00 €
ISBN 978-3-16-845036-8
mehr
Max Weber-Studienausgabe
Band I/16: Zur Neuordnung Deutschlands
1991. VII, 264 Seiten.
fadengeheftete Broschur 19,00 €
ISBN 978-3-16-145691-6
mehr
Max Weber-Studienausgabe
Band I/17: Wissenschaft als Beruf (1917/19). Politik als Beruf (1919)
1994. V, 154 Seiten.
fadengeheftete Broschur 19,00 €
ISBN 978-3-16-145813-2
mehr
Max Weber-Studienausgabe
Band I/19: Die Wirtschaftsethik der Weltreligionen I. Konfuzianismus und Taoismus
1991. VI, 332 Seiten.
fadengeheftete Broschur 24,00 €
ISBN 978-3-16-145626-8
mehr
Max Weber-Studienausgabe
Band I/20: Die Wirtschaftsethik der Weltreligionen II. Hinduismus und Buddhismus 1915–1920
1998. VI, 415 Seiten.
fadengeheftete Broschur 24,00 €
ISBN 978-3-16-146839-1
mehr
Max Weber-Studienausgabe
Band I/21: Die Wirtschaftsethik der Weltreligionen. Das antike Judentum. Schriften und Reden 1911–1920
2008. VI, 624 Seiten.
fadengeheftete Broschur 39,00 €
ISBN 978-3-16-149084-2
mehr
Max Weber-Studienausgabe
Band I/22,1: Wirtschaft und Gesellschaft. Gemeinschaften
2009. V, 217 Seiten.
fadengeheftete Broschur 19,00 €
ISBN 978-3-16-148516-9
mehr
Max Weber-Studienausgabe
Band I/22,2: Wirtschaft und Gesellschaft. Religiöse Gemeinschaften
2005. V, 287 Seiten.
fadengeheftete Broschur 19,00 €
ISBN 978-3-16-148450-6
mehr
Max Weber-Studienausgabe
Band I/22,3: Wirtschaft und Gesellschaft. Recht
2014. V, 350 Seiten.
fadengeheftete Broschur 24,00 €
ISBN 978-3-16-152328-1
mehr
Max Weber-Studienausgabe
Band I/22,4: Wirtschaft und Gesellschaft. Herrschaft
2009. VI, 410 Seiten.
fadengeheftete Broschur 29,00 €
ISBN 978-3-16-149282-2
mehr
Max Weber-Studienausgabe
Band I/22,5: Wirtschaft und Gesellschaft. Die Stadt
2000. V, 170 Seiten.
fadengeheftete Broschur 14,00 €
ISBN 978-3-16-147278-7
mehr
Max Weber-Studienausgabe
Band I/23: Wirtschaft und Gesellschaft. Soziologie. Unvollendet. 1919–1920
2014. VII, 357 Seiten.
fadengeheftete Broschur 24,00 €
ISBN 978-3-16-153095-1
mehr
: Geboren 1864 in Erfurt; Studium der Jurisprudenz, Geschichte, Nationalökonomie und Philosophie in Heidelberg, Berlin und Göttingen; 1889 Promotion über die Geschichte der Handelsgesellschaften im Mittelalter; 1891 Habilitationsschrift über Römische Agrargeschichte; Ordinarius für Nationalökonomie in Freiburg (ab 1894) und Heidelberg (ab 1897); Mitherausgeber des Archiv für Sozialwissenschaft und Sozialpolitik und Redakteur des Grundriß der Sozialökonomik; umfassende Beiträge zur Methodologie der Sozialwissenschaften, zur Politik des deutschen Kaiserreichs, zu Wirtschaft, Politik, Religion, Recht und Kunst in universalgeschichtlicher Perspektive; nach langem, krankheitsbedingtem Interim schließlich Professor für Gesellschaftswissenschaft, Wirtschaftsgeschichte und Nationalökonomie in München (ab 1919); gestorben 1920 in München.
: Geboren 1933. 1959 Dr. med.; 1961 Approbation als Arzt; 1969 Habilitation an der Wilhelms-Universität Münster; 1969–70 Professur für Soziologie und Sozialpädagogik an der Pädagogischen Hochschule Münster; 1970–75 Ordinarius der Soziologie und Philosophie an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt a. Main; 1975–98 Ordinarius für Soziologie mit Lehrstuhl in Konstanz; 1998 emeritiert. Mitbegründer der Max Weber-Gesamtausgabe.
: (1928–2014) Dr. Dr. h. c., zuletzt Professor emeritus für Soziologie an der Universität Heidelberg; Mitherausgeber der Max Weber-Gesamtausgabe; Mitglied der Heidelberger Akademie der Wissenschaften, korrespondierendes Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften und außerordentliches Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften.
: 1968–96 Professor für Mittlere und Neuere Geschichte an der Universität Düsseldorf; 1977–85 Direktor des Deutschen Historischen Instituts in London; 1988–92 Vorsitzender des Verbandes der Historiker Deutschlands; 1976–2004 Mitherausgeber der Max Weber-Gesamtausgabe.
: ist emeritierter Professor für Soziologie an der Universität Heidelberg und geschäftsführender Herausgeber der Max Weber-Gesamtausgabe.
: 29.3.1900–21.11.1985. 1922 Dr. iur. in Kassel; 1926–38 Justizdienst und Richter in Hamburg; 1938–45 Reichswirtschaftsministerium, Abt. Banken und Versicherungen; 1946–51 Syndikus, dann Vorstandsmitglied der Hessischen Landeszentralbank; seit 1947 Herausgebertätigkeit und Forschungen zu Max Weber; 1960 Begründer des Max Weber-Archivs am soziologischen Institut der Ludwig-Maximilians-Universität München; dort 1963 Honorarprofessor; 1966 Begründer des Max Weber Instituts; 1974 Begründer der Max Weber-Arbeitsstelle bei der Kommission für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Mitbegründer der Max Weber-Gesamtausgabe.
###COMPLETE_WORK_SCHEDULE###

Editionsregeln

Die Max Weber-Studienausgabe (MWS) will die Schriften und Reden Max Webers auf der gesicherten Textgrundlage der Max Weber-Gesamtausgabe (MWG) allgemein zugänglich machen, unter Verzicht auf den editorischen Apparat. Doch ist sie so angelegt, dass dem Benutzer der Rückgriff auf die MWG jederzeit möglich ist. Deshalb folgt die Studienausgabe in Textkonstitution und Anordnung der Texte durchgängig der MWG. Um dem Leser darüber hinaus das Aufsuchen von Fundstellen zu erleichtern, sind am Fuß jeder Seite die entsprechenden Seitenzahlen der MWG angegeben. Außerdem wird auf die gängigen Ausgaben verwiesen, die bisher in der Sekundärliteratur gebräuchlich sind.

Im Anschluss an den Text Max Webers enthält diese Ausgabe in zusammengefasster Form Verständnis- und Erschließungshilfen auf der Grundlage der MWG. Der Herausgeber zeichnet in einem Nachwort Max Webers Position in der zeitgenössischen politischen bzw. wissenschaftlichen Diskussion nach. Dem wird ggf. eine Chronologie oder Karten beigegeben.

Der weitere Anhang bietet ausführliche Informationen über die Textgrundlage dieser Ausgabe und über die Entstehung der Schriften. In dem Abschnitt Zur Textkonstitution werden die editorischen Grundsätze der MWG dargelegt und ihre für die Studienausgabe notwendigen Ergänzungen. Insbesondere wird mitgeteilt, wann und in welcher Weise Emendationen an den Texten vorgenommen wurden. Am Ende des Bandes folgen ggf. ein Glossar und die dem Thema des Bandes entsprechenden Verzeichnisse und Register wie im entsprechenden Band der MWG.

Zu Band I/22,5 Wirtschaft und Gesellschaft. Die Stadt.
"Der 1999 erschienene Teilband von Band 22. [...] wurde hier zum einfacherem Gebrauch für Nichtspezialisten in einer preisgünstigeren Studienausgabe präsentiert. [...] Dennoch kann durch Querverweise und durch die gleiche Anordnung des Textes auf diesen ohne Schwierigkeiten rekurriert werden, so dass sich besonders für den Historiker, dem es mehr um die Inhalte als um die genaue Rekonstruktion des Weber'schen Werkes geht, die vorliegende Ausgabe besonders empfiehlt. [...] Die Benutzbarkeit der vorliegenden Ausgabe wird durch ein durch biographische Angaben bereichertes Verzeichnis der im Text genannte Persönlichkeiten, durch ein Glossar der benutzten Begriffe, Gottheiten und der mythischen Gestalten, ein Verzeichnis der zitierten Literatur sowie ein ungewöhnlich ausführliches Sachregister wesentlich erleichtert. So kann dieser Band auch der regionalgeschichtlichen Stadtforschung neue Impulse vermitteln."

F. Friedrich Battenberg Archiv für Hessische Geschichte und Altertumskunde Jg.58 (2001), S. 488 f.

Die Bände dieses Werkes können einzeln nach Wahl erworben werden. Gern wird Ihr Buchhändler oder der Verlag eine Fortsetzung für Sie anlegen, sodass Sie bei Erscheinen eines neuen Bandes diesen automatisch erhalten.

Forsetzungsbestellung

###COMPLETE_WORK_DOWNLOAD###