Hans G. Gadamer, Gesammelte Werke - Mohr Siebeck
Philosophie
Hans G. Gadamer, Gesammelte Werke
 

Hans-Georg Gadamer (1900–2002):
1922 Dr. phil; 1929 Habilitation bei Martin Heidegger; 1949 Ruf nach Heidelberg als Nachfolger Karl Jaspers; 1968 emeritiert. Hans-Georg Gadamer war mehrfacher Ehrendoktor, 1969–1972 Präsident der Heidelberger Akademie der Wissenschaften, erhielt den Hegel- sowie den Karl Jaspers-Preis und weitere Auszeichnungen.

"Die vorliegende Sammlung meiner Arbeiten will ein weit zerstreutes wissenschaftliches Schrifttum sachlich und zeitlich geordnet zugänglich machen. Sie möchte als eine Ausgabe letzter Hand gelten, in die Verbesserungen und Hinzufügungen vom Autor selber eingearbeitet sind."

Gesammelte Werke
Band 1: Hermeneutik I: Wahrheit und Methode: Grundzüge einer philosophischen Hermeneutik
7., durchgesehene Auflage 2010. XII, 495 Seiten.
Broschur 32,00 €
ISBN 978-3-16-150211-8
mehr
Gesammelte Werke
Band 2: Hermeneutik II: Wahrheit und Methode: Ergänzungen, Register
2., durchgesehene Auflage 1993. VII, 533 Seiten.
Broschur 32,00 €
ISBN 978-3-16-146043-2
mehr
Gesammelte Werke
Band 3: Neuere Philosophie I: Hegel, Husserl, Heidegger
1987. XI, 444 Seiten.
Broschur 34,00 €
ISBN 978-3-16-245220-7
mehr
Gesammelte Werke
Band 4: Neuere Philosophie II: Probleme, Gestalten
1987. IX, 498 Seiten.
Leinen 64,00 €
ISBN 978-3-16-245236-8
mehr
Gesammelte Werke
Band 5: Griechische Philosophie I
1985. VIII, 386 Seiten.
Leinen 59,00 €
ISBN 978-3-16-244787-6
mehr
Gesammelte Werke
Band 6: Griechische Philosophie II
1985. VI, 341 Seiten.
Leinen 54,00 €
ISBN 978-3-16-244908-5
mehr
Gesammelte Werke
Band 7: Griechische Philosophie III: Plato im Dialog
1991. VIII, 472 Seiten.
Broschur 44,00 €
ISBN 978-3-16-145652-7
mehr
Gesammelte Werke
Band 8: Ästhetik und Poetik I: Kunst als Aussage
1993. IX, 451 Seiten.
Broschur 39,00 €
ISBN 978-3-16-146159-0
mehr
Gesammelte Werke
Band 9: Ästhetik und Poetik II: Hermeneutik im Vollzug
1993. IX, 479 Seiten.
Leinen 69,00 €
ISBN 978-3-16-146065-4
mehr
Gesammelte Werke
Band 10: Hermeneutik im Rückblick
1995. IX, 479 Seiten.
Leinen 84,00 €
ISBN 978-3-16-146084-5
mehr
Gesammelte Werke
Gesamtpaket / complete set
1995. LXXXVII, 4579 Seiten (Zus. LXXXVII,4579).
Leinen 649,00 €
ISBN 978-3-16-146403-4
mehr
: Geboren 1900; 1918–19 Studium der Philosophie in Breslau; 1919–22 Studium in Marburg; 1922 Promotion bei Paul Natorp; 1928 Habilitation bei Martin Heidegger; 1928–37 Privatdozent für Philosophie in Marburg; 1937 a.o. Professor in Marburg; 1939 Ruf nach Leipzig; 1945 Dekan der philosophischen Fakultät in Leipzig, 1946 Rektor der Universität Leipzig; 1947 Ruf nach Frankfurt am Main; 1949 Ruf nach Heidelberg; 1951 Mitglied der Heidelberger Akademie der Wissenschaften; 1968 Emeritierung und Präsident der Heidelberger Akademie der Wissenschaften; Weiterführung der Lehrtätigkeit, auch in Amerika und Italien.
###COMPLETE_WORK_SCHEDULE###
###COMPLETE_WORK_EDITIONRULES###

Aus den Rezensionen

"Das Wunder der Philosophie ist ihre nun schon zweieinhalbtausend Jahre währende Aktualität. Wer davon ein wenig begreifen möchte, der muß sich auf dieses Gespräch auch in seiner historischen Dimension einlassen. Und wer sich darauf einlassen will, dem kann gegenwärtig nichts besseres geschehen, als daß er mit dem Werk des Heidelberger Philosophen Hans-Georg Gadamer bekannt wird."
Jürgen Busche in Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 12. Februar 1985

"Als Denker, als Autor, als vielseitiger Vermittler und Anreger ist Gadamer uns gegenwärtig. Als Deuter und Beobachter des philosophischen Zeitgeistes greift er in die Diskussion ein. Die Aktualisierung der Philosophie ist ihm ein Anliegen, das er immer neu, oft in überraschenden Perspektiven und Zusammenhängen verwirklicht. Die Ausgabe der 'Gesammelten Werke' kann dieses Anliegen vertiefen."
Neue Zürcher Zeitung vom 11. Februar 1985

"Gadamer hat die Geisteswissenschaften – auf den Spuren Hegels und Heideggers –  aus dem archivalischen Schlummer erweckt."
Martin Meyer Neue Züricher Zeitung 11. vom Februar 2000

"Gadamer gehört zu der kleinen Gruppe von Philosophen des 20. Jahrhunderts, an die man sich lange erinnern wird, weil sein Werk außerordentlich fruchtbar ist. Er hat neue Pfade innerhalb der Philosophie bestritten, Pfade, die wir noch lange weiterverfolgen werden."
Charles Taylor Die Zeit vom 21. März 2002

"Gadamers Denken war tatsächlich, mit Hegel gesprochen, die 'Zeit in Gedanken' gefasst. Seine Hermeneutik ist die Philosophie der Gegenwärtigen Existenz, und der Mensch unserer Zeit kann sich in seiner Philosophie wiedererkennen."
Gianni Vattimo Die Zeit vom 21. März 2002  

###COMPLETE_WORK_SUBSCRIPTION###
###COMPLETE_WORK_DOWNLOAD###