Wirklichkeitsbilder 978-3-16-154174-2 - Mohr Siebeck
Philosophie

Alexander Schnell

Wirklichkeitsbilder

2015. XII, 223 Seiten.

Philosophische Untersuchungen 40

54,00 €
fadengeheftete Broschur
ISBN 978-3-16-154174-2
lieferbar
Auch verfügbar als:
Welche Rolle spielen »Sinn« und »Realität« in einer phänomenologischen Perspektive? Alexander Schnell entwickelt eine neue Richtung der Phänomenologie, welche die wirklichkeitsbildende Funktion der Einbildungskraft herausstellt, und trägt damit zur aktuellen Realismus-Idealismus-Debatte bei.
Alexander Schnell stellt Überlegungen darüber an, welche Rolle der Sinnbildung und Sinnstiftung unserem Verständnis der »Realität« zukommt. Vom phänomenologischen Standpunkt der Analyse des intentionalen Bewusstseins ausgehend, versucht er aufzuzeigen, dass der grundlegende Bezug zu jeglichem »Realen« nicht durch die Wahrnehmung geleistet wird, sondern durch die Einbildungskraft vermittelt ist. Das »Reale« »haben« wir nicht einfach, es wird aber auch nicht durch den Verstand bloß abstrakt konstruiert, sondern es impliziert Sinnbildungsprozesse, die jeweils durch eine epistemisch legitimierende Dimension ausgezeichnet sind. Über den Versuch hinaus, mit dem Grundmotiv der Phänomenologie (nämlich der Erkenntnisbegründung) ernst zu machen, werden zu diesem Zweck einige bedeutsame Begriffe der Phänomenologie – Sinn, Einbildungskraft, Unbewusstes, Realität, Wahrheit, Zeit, Raum, Mensch, Subjektivität, Transzendenz – wieder aufgenommen und neu behandelt. Hierdurch soll diese wirklichkeitsbildende Funktion der Einbildungskraft herausgestellt werden. Dieser Band bietet einen Überblick über einige Grundpositionen des heutigen phänomenologischen Diskurses, arbeitet aber in erster Linie eine eigenständige Position aus. Und zugleich trägt er zur Realismus-Idealismus-Debatte bei, die in den letzten Jahren dank des »Neuen Realismus« neu entfacht und in welcher der Phänomenologie über ein Jahrhundert nach ihrer Gründung wieder eine bedeutsame Rolle zugestanden wurde.
Personen

Alexander Schnell Geboren 1971; Studium der Ingenieurswissenschaften und Philosophie in Paris; 1998–2002 Assistent an der Universität Paris; 2002–07 Associate Professor an der Universität Poitiers; seit 2007 Associate Professor an der Universität Paris-Sorbonnne; 2014–16 Head of Department (Philosophie) an der Universität Paris Sorbonne Abu Dhabi.

Rezensionen

Für diesen Titel liegen noch keine Rezensionen vor.