Unternehmensrecht in der Reformdiskussion 978-3-16-152519-3 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Unternehmensrecht in der Reformdiskussion

Hrsg. v. Rüdiger Veil

49,00 €
fadengeheftete Broschur
ISBN 978-3-16-152519-3
lieferbar
Das vorliegende Werk bewertet die wichtigsten Reformgesetze der letzten Jahre zum Unternehmensrecht. Es nimmt dazu Stellung, ob die Neuregelungen sich in der Praxis bewährt haben und ob weiterer Reformbedarf besteht.
Das Buch greift die Reform des Unternehmensrechts durch das MoMiG, BilMoG und ARUG auf und analysiert in acht Beiträgen, wie sich die Gesetzesänderungen auf die Corporate Governance, Konzernfinanzierung, Anfechtungsklagen und den Aufsichtsrat ausgewirkt haben. Zum einen wird diskutiert, ob sich die Neuregelungen in der Praxis bewährt haben. Zum anderen wird der Frage nachgegangen, ob Bedürfnis für eine Reform nach der Reform besteht.
Inhaltsübersicht
A. Grundfragen zur Corporate Governance Winfried Richardt: Hauptversammlungen in Zeiten des ARUG – Rüdiger Veil/Bettina Sauter: Corporate Governance-Berichterstattung nach dem BilMoG – eine empirische Analyse der Publizitätspflichten und Reformvorschläge B. Konzernfinanzierung Christoph Thole: Die insolvenzrechtliche Gefahren für Konzernfinanzierungsmodelle – die vergessene Flanke des MoMiG – Jochen Vetter/Tobias Kahnert: Konzerninnenfinanzierung: Der Blickwinkel des Gesellschaftsrechts. Diskussionsleitung Karsten Schmidt C. Anfechtungsklagen und Freigabeverfahren Carsten Schäfer: Was ist getan, was wäre zu tun bei der Reform des Beschlussmängelrechts? – Christian Decher: Anfechtungsklage und Freigabeverfahren – das ARUG in der Bewährungsprobe. Diskussionsleitung Rüdiger Veil D. Professionalisierung des Aufsichtsrats Andreas Cahn: Professionalisierung des Aufsichtsrats – Daniela Weber-Rey: Professionalisierung des Aufsichtsrats. Diskussionsleitung: Klaus J. Hopt
Personen

Rüdiger Veil is professor for civil law and business law at the Ludwig-Maximilians-University, Munich.

Rezensionen

Für diesen Titel liegen noch keine Rezensionen vor.