Toledot Yeshu: The Life Story of Jesus 978-3-16-153481-2 - Mohr Siebeck
Judaistik

Toledot Yeshu: The Life Story of Jesus

Two Volumes and Database. Vol. I: Introduction and Translation. Vol. II: Critical Edition
Ed. and Transl. by Michael Meerson and Peter Schäfer with the collaboration of Yaacov Deutsch, David Grossberg, Avigail Manekin, and Adina Yoffie

[Toledot Yeshu: Die Lebensgeschichte Jesu.]

2014. XVII, 716 Seiten (2 Bände).

Texts and Studies in Ancient Judaism 159

379,00 €
Leinen - inkl. Datenbankzugang
ISBN 978-3-16-153481-2
lieferbar
Veröffentlicht auf Englisch.
Diese beiden Bände enthalten die erste kritische Edition aller verfügbaren hebräischen und aramäischen Toledot Yeshu Handschriften, einschließlich einer umfassenden Einführung und englischen Übersetzung. Neben der gedruckten Ausgabe und Übersetzung werden die Toledot Yeshu Handschriften auch in einer online Datenbank zur Verfügung gestellt. Dieses hoch entwickelte Forschungswerkzeug bietet Funktionen zur Volltextsuche und zum Vergleich aller Handschriften und ihrer Mikroformen. Im Preis enthalten ist der Datenbank-Zugang (1 Simultannutzer). der Zugang erfolgt für Institutionen über die IP-Adresse, für Privatpersonen über Benutzername und Passwort. Dem Buch liegt ein Freischaltcode bei. Einen kostenlosen Testzugang für 7 Tage erhalten Sie unter toledot [AT] mohrsiebeck.com.
Toledot Yeshu (»Die Lebensgeschichte Jesu«) ist eine satirische Gegengeschichte, die die Lebensgeschichte Jesu von einem anti-christlichen Standpunkt aus darstellt. Die beiden Bände enthalten die erste kritische Edition aller verfügbaren hebräischen und aramäischen Toledot Yeshu Handschriften, einschließlich einer umfassenden Einführung und englischen Übersetzung. Neben der gedruckten Ausgabe und Übersetzung werden die Toledot Yeshu Handschriften in einer online Datenbank zur Verfügung gestellt. Dieses hoch entwickelte Forschungswerkzeug bietet Funktionen zur Volltextsuche und zum Vergleich aller Handschriften und ihrer Mikroformen. Im Preis enthalten ist der Datenbank-Zugang (1 Simultannutzer). Der Zugang erfolgt für Institutionen über die IP-Adresse, für Privatpersonen über Benutzername und Passwort. Dem Buch liegt ein Freischaltcode bei. Einen kostenlosen Testzugang für 7 Tage erhalten Sie unter toledot [AT] mohrsiebeck.com.
Personen

Michael Meerson Born 1973; 2006 PhD Bar-Ilan University; since 2004 Senior Researcher at Princeton University, working on Sefer Hasidim and Toledot Yeshu.

Peter Schäfer Geboren 1943; 1968 Promotion; 1973 Habilitation; 1983–2008 Professor für Judaistik an der Freien Universität Berlin; 1998–2013 Ronald O. Perelman Professor of Jewish Studies und Professor of Religion an der Princeton University; seit 2014 Direktor des Jüdischen Museums Berlin.

Yaacov Deutsch Born 1966; PhD Hebrew University, Jerusalem; currently adjunct lecturer at the Hebrew University, Jerusalem, and executive director of the World Union of Jewish Studies.

David M. Grossberg Born 1965; PhD from Princeton University; currently Visiting Scholar, Cornell University, Ithaca.

Avigail Manekin Keine biographischen Informationen verfügbar.

Adina Yoffie Keine biographischen Informationen verfügbar.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Salesianum — 77 (2015), S. 747–748 (Rafael Vicent)
In: Association Jewish Libraries Newsletter — 2015, Heft 3, S. 14 (Sanford R. Silverburg)
In: Theologische Revue — 112 (2016), S. 91–110 (Jens Schröter)
In: The Polish Journal of Bibl. Research — 15 (2016), S. 130–135 (Edward Lipinski)
In: Revue des Etudes Juives — 175 (2016), S. 176–178 (Jean-Pierre Rothschild)
In: Zwinglius Redivivus — https://zwingliusredivivus.wordpress.com/2015/04/07/90154/ (4/2015) (Jim West)
In: Revue d'histoire et de Philosophie Religieuses — 95 (2015), S. 376–378 (Ch. Grappe)
In: New Testament Abstracts — 59 (2015), S. 587
In: Theologische Literaturzeitung — 141 (2016), S. 460–462 (Günter Stemberger)
In: Studia Biblica Athanasiana — 17 (2016), S. 149–151 (Ö.Cs.)
In: Journal of Jewish Studies — 67 (2016), S. 428–435 (Daniel J. Lasker)