Rechtsphilosophie 978-3-16-155901-3 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Jan-Reinard Sieckmann

Rechtsphilosophie

2018. XVI, 351 Seiten.
84,00 €
fadengeheftete Broschur
ISBN 978-3-16-155901-3
lieferbar
Auch verfügbar als:
Rechtsphilosophie ist nicht nur Reflexion über Recht, sondern auch notwendiges Instrument zur Lösung juristischer Probleme. Jan-Reinard Sieckmann zeigt in seiner Rechtsphilosophie Probleme auf, deren Behandlung rechtsphilosophische Überlegungen erfordert, und entwickelt die Methode autonomer Abwägung als Ansatz zu deren Lösung.
Rechtsphilosophie ist nicht nur Reflexion über Recht, sondern auch notwendiges Instrument zur Lösung juristischer Probleme. Jan-Reinard Sieckmann erörtert in seiner hier vorgelegten Rechtsphilosophie juristische Probleme, deren Behandlung rechtsphilosophische Überlegungen erfordert. Auf der Grundlage der Idee individueller Autonomie analysiert er Grundkonflikte des Rechts mit Gerechtigkeit oder Moral, zwischen verschiedenen Rechtssystemen und einzelnen Rechtsnormen, und insbesondere Grundrechten. Des Weiteren entwickelt er die Methode autonomer Abwägung als Ansatz zur rationalen Lösung solcher Konflikte und untersucht, inwiefern Autonomie, Menschenwürde, Menschenrechte, Grundrechte oder die Prinzipien von Gleichheit und Gerechtigkeit als abwägungsfeste Fundamente des Rechts angesehen werden können.
Personen

Jan-Reinard Sieckmann Geboren 1960; Studium der Rechtswissenschaft und der Philosophie an der Universität Göttingen; 1988 Promotion (Göttingen); 1997 Habilitation (Kiel); Professor für Öffentliches Recht an der Universität Bamberg (1998–2008) und an der FAU Erlangen-Nürnberg (2009); 2007–12 DAAD-Langzeitdozent an der Rechtsfakultät der Universität Buenos Aires; seit 2016 Professor für Rechtstheorie und Rechtsphilosophie an der FAU Erlangen-Nürnberg.

Rezensionen

Für diesen Titel liegen noch keine Rezensionen vor.