Institutionalisierung und Profil der Religionspädagogik 978-3-16-149173-3 - Mohr Siebeck
Theologie

Institutionalisierung und Profil der Religionspädagogik

Historisch-systematische Studien zu ihrer Genese als Wissenschaft
Hrsg. v. Bernd Schröder

89,00 €
fadengeheftete Broschur
ISBN 978-3-16-149173-3
lieferbar
Wann sind Katechetik und Religionspädagogik als Wissenschaften entstanden? Erstmals zeichnen namhafte Fachvertreter das Werden der Religionspädagogik als Wissenschaft anhand ihrer Institutionen nach.
Wann sind Katechetik und Religionspädagogik als Wissenschaften entstanden? Welche Institutionen haben sie ausgebildet? Welche Profilbildungen gehen mit diesen Institutionalisierungen einher? Auf der Spur dieser Fragen zeichnen die Autoren des Bandes erstmals nach: die Gründung von Dozenturen und Lehrstühlen für Katechetik bzw. Religionspädagogik an Theologischen Fakultäten und Pädagogischen Hochschulen, die Etablierung außeruniversitärer Forschungs- und Multiplikationseinrichtungen oder Religionspädagogischer Institute von Landeskirchen und Diözesen, die Genese von Zeitschriften und den Niederschlag all dessen in Lexika.
Religionspädagogik erweist sich institutionengeschichtlich als »werdende Disziplin«, die wesentliche Impulse aus der Lehrerbildung erhalten hat. Ihre verschiedenen »Sitze im Leben« geben ihr ein schillerndes Profil zwischen pädagogisch ausgerichteter Handlungsorientierung und praktisch-theologischer Theoriebildung. Zum ersten Mal wird das Werden der Religionspädagogik als Wissenschaft wissenschaftssoziologisch nachgezeichnet.
Inhaltsübersicht
Bernd Schröder: Einleitung
Zur Institutionalisierung von »Katechetik« als wissenschaftlicher Disziplin
Werner Simon: Katholische Katechetik – Anfänge ihrer Institutionalisierung – Johannes Wischmeyer: Protestantische Katechetik. Institutionelle Kontexte und wissenschaftliche Profile im langen 19. Jahrhundert – Raimund Hoenen: Institutionalisierung von »Katechetik« in der DDR
Zur Institutionalisierung von Katechetik und Religionspädagogik außerhalb von Hochschulen ...
... in Kaiserreich und Weimarer Republik

Anke Edelbrock: Vereine und Kongresse von Religionslehrern und Religionslehrerinnen – Ulrich Hemel: Der Münchener- bzw. Deutsche Katechetenverein – Reformimpulse aus der kirchlichen Zivilgesellschaft – Henrik Simojoki: Das Religionspädagogische Institut in Berlin. Interdisziplinäre Vermittlung im Konfliktfeld von pädagogischen Autonomieansprüchen und kirchlichen Kulturprägungsambitionen
... nach dem Zweiten Weltkrieg
Christoph Th. Scheilke: Religionspädagogik und Katechetische Ämter bzw. Religionspädagogische Institute evangelischer Landeskirchen – Wolfgang Michalke-Leicht: Katechetik/Religionspädagogik an Diözesan-Instituten für Religionslehreraus-, fort- und -weiterbildung – Karl-Ernst Nipkow: Das Comenius-Institut. Evangelische Arbeitsstätte für Erziehungswissenschaft
Zur Institutionalisierung der Religionspädagogik an Hochschulen und Universitäten ...
... in Kaiserreich und Weimarer Republik

Michael Wermke: 'Religionspädagogik? als Disziplin an preußischen Pädagogischen Akademien – Stefan Leimgruber: Katechetik und Religionspädagogik als Disziplinen an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München – Martin Rothgangel: Im Kontext von Lehrerbildung und Praktischer Theologie. Die Etablierung der Religionspädagogik an der Theologischen Fakultät Göttingen
... nach dem Zweiten Weltkrieg
Christian Grethlein: Religionspädagogik an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Münster – Norbert Mette: Institutionalisierung der Religionspädagogik an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Münster – Rainer Lachmann: Religionspädagogik an Pädagogischen Hochschulen und Universitäten (außerhalb theologischer Fakultäten)
Institutionalisierung mittels und im Spiegel von Medien
Bernd Schröder: Institutionalisierung und Profil von Katechetik und Religionspädagogik im Spiegel von Lexika und Lexikoneinträgen – Friedrich Schweitzer/Henrik Simojoki: Religionspädagogische Zeitschriften als Spiegel der Institutionalisierung von Religionspädagogik als Wissenschaft. Befunde – Perspektiven – offene Fragen
Bilanz
Bernd Schröder: Institutionalisierungsgeschichten von Religionspädagogik – eine Bilanz
Personen

Bernd Schröder Geboren 1965; Studium der Ev. Theologie und der Judaistik; 1995 Promotion; 2000 Habilitation; seit 2011 Professor für Praktische Theologie und Religionspädagogik an der Georg-August-Universität Göttingen; 2012–16 Vorsitzender der „Wissenschaftlichen Gesellschaft für Religionspädagogik“ (GwR); seit 2017 Vorsitzender des Evangelisch-Theologischen Fakultätentages.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Theologische Literaturzeitung — 136 (2011), S. 823–825 (Günter R. Schmidt)
In: Theo-Web — 9 (2010), S. 290 (Martin Schreiner)
In: Zeitschr.f . Neuere Theologiegesch. — 17 (2010), S. 8–9 (Birgit Weyel)
In: Theologische Revue — 107 (2011), S. 75–78 (Hans-Georg Ziebertz)
In: Unterwegs — 2010, Nr. 1, S. 13 (nur Buchanzeige)
In: Religionspädagogische Beiträge — 64 (2010), S. 119–120 (Reinhard Göllner)