Energiewirtschaft und kommunale Selbstverwaltung 978-3-16-155535-0 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Energiewirtschaft und kommunale Selbstverwaltung

Hrsg. v. Martin Kment

2018. VII, 130 Seiten.

Schriften zum Infrastrukturrecht 15

59,00 €
fadengeheftete Broschur
ISBN 978-3-16-155535-0
lieferbar
Die Energiewende als Chance und kreativen Aktionsraum zu verstehen, ist eine neue Aufgabe für Kommunen. Doch welche Potenziale und Fallstricke hält das Energierecht bereit? Antworten auf diese Fragen gibt dieser Band und beleuchtet dabei neben den klassischen Bereichen auch Innovationsfelder wie Elektromobilität, Digitalisierung und Energieeffizienz.
Die Energiewende bleibt unverändert das bestimmende Thema der Energiewirtschaft. Verändert hat sich jedoch die Rolle der Kommunen. Waren diese zu Beginn verstärkt damit befasst, auf die neuen energiewirtschaftlichen Rahmenbedingungen zu reagieren, so entwickeln sie sich zunehmend zu einem aktiven Gestalter. Doch welche Potenziale und Chancen das Energierecht für Kommunen bereithält, aber auch welche rechtliche Anforderungen es an sie stellt, will der vorliegende Tagungsband beschreiben. Dabei bleibt die Betrachtung nicht beim energiewirtschaftlichen Wettbewerb und anderen klassischen Themenfeldern stehen, sondern behandelt auch Innovationsfelder wie Elektromobilität, Digitalisierung und Energieeffizienz.
Inhaltsübersicht
Martin Burgi: Daseinsvorsorge und Energieversorgung. Teilnahme der Kommunen am energiewirtschaftlichen Wettbewerb – Tom Pleiner: Energienetzausbau und kommunale Planungshoheit – insbesondere Beteiligungs- und Rechtsschutzfragen betroffener Kommunen – Martin Kment: Elektromobilität – ein kommunaler Aktionsraum – Luis Manuel Schultz: Auswirkungen der ARegV-Novelle auf kommunale Netzbetreiber – Johannes Saurer: Digitalisierte Energiewende – Konsequenzen für Gemeinden und kommunale Unternehmen – Stefan Kreidenweis/Barbara Thome: Energieeffizienz als kommunale Aufgabe
Personen

Martin Kment Geboren 1975; Studium der Rechtswissenschaft in Münster; 2002 Promotion; 2002 LL.M. (University of Cambridge); 2009 Habilitation; 2004–11 stellvertretender Geschäftsführer des Zentralinstituts für Raumplanung an der Universität Münster; 2011–13 Professor an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht Wiesbaden; seit 2013 Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht und Europarecht, Umweltrecht und Planungsrecht der Universität Augsburg und Geschäftsführender Direktor des Instituts für Umweltrecht.

Rezensionen

Für diesen Titel liegen noch keine Rezensionen vor.