Die Zeit der Bilder 978-3-16-155814-6 - Mohr Siebeck
Theologie

Die Zeit der Bilder

Ikonische Repräsentation und Temporalität
Hrsg. v. Michael Moxter u. Markus Firchow

2018. Ca. 240 Seiten.
erscheint im April

Hermeneutische Untersuchungen zur Theologie

ca. 90,00 €
Leinen
ISBN 978-3-16-155814-6
in Vorbereitung
Lessing unterschied die auf den Raum bezogenen bildenden Künste von der Zeitlichkeit der Musik und des Wortes. Doch ist Zeit wirklich das Andere des Bildes? Konkurrieren Bilder mit dem Ewigen, weil in ihnen alle Zeit stillsteht oder manifestieren sie ihre eigene Zeitlichkeit? Die kunstwissenschaftlichen, bildtheoretischen, philosophischen und theologischen Beiträge dieses Bandes entwickeln neue Perspektiven.
Für Lessing war Bildlichkeit ein Phänomen der Raum gestaltenden Künste, während er Sprache und Musik ganz auf Zeitlichkeit ausgerichtet sah. Doch ist Zeit wirklich das Andere des Bildes oder vermitteln sich nicht Bild und Zeit wechselseitig in der visuellen Erfahrung? Konkurrieren Bilder mit der Ewigkeit, weil in ihnen alle Zeit stillzustehen scheint, oder manifestieren sie eine eigene Zeitlichkeit, weil sich in ihnen immer wieder Brüche zwischen Abwesendem und Anwesendem zeigen?
Dieser Band versammelt Studien zur Sichtbarkeit der Zeit im Bild, zum Verhältnis von Imagination und Erinnerung bei Augustinus, zur Zeitlosigkeit des Bildes bei Sartre, zum Verhältnis von Bildlichkeit und Zeiterfahrung in Formen religiöser Repräsentation, zur Theologie des Bildes sowie zur Visualisierung der Gebärdensprache und zur Zeiterfahrung in der Fotografie.
Inhaltsübersicht
Michael Moxter: Einleitung – Gottfried Boehm: Die Sichtbarkeit der Zeit und die Logik des Bildes – Johann Kreuzer: Imagination und Erinnerung bei Augustinus – Jens Bonnemann: Die Zeitlosigkeit des Bildes bei Sartre – Reinhard Hoeps: Bildandachten. Präsenz und Zeitenabstand – Friedhelm Hartenstein: Ikonizität und Narrativität. Drei Fallbeispiele zu antiken kulturellen Grundtexten (Gilgamesch, Ilias, Exodus) – Petruschka Schaafsma: Telling Images. On the Value of a ‘Strong Image' for Theological Ethics – Kristóf Nyíri: Bedeutung und Motorik – Dieter Mersch: ‚Axthieb durch die Zeit‘. Zeitriss und Zeitverkehrung im Zeitalter der Fotografie
Personen

Michael Moxter Geboren 1956; Studium der Philosophie und Ev. Theologie; Erstes Theologisches Examen, Promotion in Philosophie; Habilitation in Systematischer Theologie; seit 1999 Professor für Systematische Theologie an der Universität Hamburg; 2008 Ernst-Cassirer-Gastprofessur am Swedish Collegium for Advanced Study, Uppsala; 2011 Fellow Max-Weber-Kolleg Erfurt; 2016/17 Fellow Wissenschaftskolleg zu Berlin.

Markus Firchow Geboren 1979; Studium der Ev. Theologie; Erstes Theologisches Examen; Stipendiat Evangelisches Studienwerk Villigst e. V.; Wiss. Mitarbeiter am Institut für Systematische Theologie in Hamburg; Promotion; seit 2017 Wiss. Mitarbeiter am Lehrstuhl für Systematische Theologie III (Ethik) in Göttingen.

Rezensionen

Für diesen Titel liegen noch keine Rezensionen vor.