Adolf von Harnack und die deutsche Politik 1890–1930 978-3-16-152125-6 - Mohr Siebeck
Theologie

Christian Nottmeier

Adolf von Harnack und die deutsche Politik 1890–1930

Eine biographische Studie zum Verhältnis von Protestantismus, Wissenschaft und Politik

2., durchgesehene und um ein Nachwort ergänzte Auflage 2017. XVII, 608 Seiten.

Beiträge zur historischen Theologie 124

49,00 €
eBook PDF
ISBN 978-3-16-152125-6
lieferbar nur über Vertriebspartner
Christian Nottmeier geht den politischen Aktivitäten des Berliner Theologen und Wissenschaftsorganisators Adolf von Harnack in der Zeit vom Kaiserreich bis zur Weimarer Republik nach. Er zeigt dabei insbesondere die Verbindungslinien von diesem Engagement zu den theologischen Prämissen und biographischen Prägungen Harnacks auf.
Der Berliner Kirchenhistoriker und Wissenschaftsorganisator Adolf von Harnack gehörte zu den prägenden Gestalten des liberalen Protestantismus in Deutschland um 1900. Christian Nottmeier geht unter Rückgriff auf bisher kaum ausgewertetes Quellenmaterial dem Zusammenhang von Harnacks kulturtheologischem Entwurf und seinem politischem Engagement seit 1890 nach.
Aus Rezensionen zur 1. Auflage: »[...] Nottmeiers biographische Studie […] stellt eine herausragende Leistung dar. Der […] Verfasser liefert eine glänzend recherchierte, klug reflektierende, zurückhaltend wertende und abwägend urteilende Studie, die […] bis zum Erscheinen einer umfassenden Harnack-Biographie die maßgebende Darstellung bleiben wird.« Hans-Christof Kraus in Jahrbuch für die Geschichte Mittel- und Ostdeutschlands, Band 52, 2006, S. 374–377 »Nottmeier besitzt ein hohes Stilempfinden. Er schreibt eindrücklich und sachlich zugleich, ganz ohne akademischen Jargon, […] so daß dieses Buch nicht nur ein bedeutender Forschungsbeitrag ist, sondern auch eine helle Lesefreude.« Johann Hinrich Claussen in Mitteilungen der Ernst-Troeltsch-Gesellschaft, 17. Band, 2004, S. 121–127
Personen

Christian Nottmeier Geboren 1974; Studium der ev. Theologie und der Geschichte in Berlin und Halle; 2002 Promotion; Vorstand des Ev. Institut für Kirchenrecht an der Universität Potsdam und Gemeindepfarrer der Auenkirche in Berlin-Wilmersdorf.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Der Tagesspiegel — 12. September 2017, S. 21