Katalogsuche

Liste von Buchrücken, die den Link zur Katalogsuche darstellen.

Volltextsuche

Loading

Suche im Buch

Google Buchsuche

Aktuelles Heft der Rabels Zeitschrift für ausländisches und internationales Privatrecht (RabelsZ)

Der Mausklick auf einen der Artikel öffnet ein neues Fenster und führt Sie zu IngentaConnect, einem Anbieter digitaler Publikationen von Zeitschriften im Internet. Die Aufsätze der RabelsZ stehen als PDF zur Verfügung und können von Nicht-Abonnenten gegen eine Gebühr von 33,– US-$ zzgl. britischer Mehrwertsteuer erworben werden. Eine Übersicht der aktuell erhältlichen elektronischen Ausgaben der RabelsZ finden Sie bei IngentaConnect. Einzelheiten zur Registrierung für Abonnenten erfahren Sie unter der Rubrik Abonnement.

 

RabelsZ, Band 79, Heft 1, 2015

Aufsätze

Jakob Fortunat Stagl, The Transfer of Ownership in Sales Contracts Concerning Movables under the DCFR and the CESL; pp. 1-35(35)
Jan Jakob Bornheim, Relative Property Rights in German Conflict of Laws; pp. 36-71(36)
Ádám Fuglinszky, The Reform of Contractual Liability in the New Hungarian Civil Code: Strict Liability and Foreseeability Clause as Legal Transplants; pp. 72-116(45)
Remo Caponi, "Just Settlement" or "Just About Settlement"? Mediated Agreements: A Comparative Overview of the Basics; pp. 117-141(25)
Bernd Rüthers, A Debate over Judge-Made Law – Book Review; pp. 142-161(20)

Literatur
I. Buchbesprechungen

Kurt Siehr, Europäische Kollisionsrechtsvereinheitlichung. Hrsg. von Eva-Maria Kieninger und Oliver Remien. Baden-Baden 2012;
Brauchen wir eine Rom 0-Verordnung? Überlegungen zu einem Allgemeinen Teil des europäischen IPR. Hrsg. von Stefan Leible und Hannes Unberath. Jena 2013;
Symposium Parteiautonomie im Europäischen Internationalen Privatrecht. Hrsg. von Andreas Spickhoff. Bonn 2014. pp. 162-171(10)

Dorothea Magnus, Anna-Luisa Lemmerz: Die Patientenverfügung. Autonomie und Anknüpfungsgerechtigkeit. Tübingen 2014; pp. 172-174(3)
Martin Gebauer, Die deutsche Rechtsprechung auf dem Gebiete des Internationalen Privatrechts im Jahre 2008–2011. Tübingen 2010–2013; pp. 174-178(5)
Anton Geier, Hannes Wais: Der Europäische Erfüllungsgerichtsstand für Dienstleistungsverträge. Zur Auslegung des Art. 5 Nr. 1 lit. b 2. Spiegelstrich EuGVO. Tübingen 2013; pp. 178-183(6)
Anatol Dutta, Daniel Lübcke: Das neue europäische internationale Nachlassverfahrensrecht. Darstellung auf Grundlage des Verordnungsentwurfs vom 14. Oktober 2009 unter Berücksichtigung der Endfassung. Baden-Baden 2013; pp. 183-185(3)
Christian von Bar, Cases, Materials and Text on Property Law. Ed. by Sjef van Erp and Bram Akkermans. Oxford u.a. 2012; pp. 186-187(2)
Norbert Reich, Karl Riesenhuber: EU-Vertragsrecht. Tübingen 2013; pp. 187-191(5)
Phillip Hellwege, Common European Sales Law (CESL). Commentary. Ed. by Reiner Schulze. Baden-Baden 2012; pp. 191-197(7)
Ernst A. Kramer, Jessica Schmidt: Der Vertragsschluss – ein Vergleich zwischen dem deutschen, französischen, englischen Recht und dem CESL. Tübingen 2013; pp. 197-200(4)
Ole Böger, Henrik Dornscheidt: Grenzen der vertraglichen Gewinnhaftung. (Zugl.: Marburg, Univ., Diss., 2012.) Berlin 2013; pp. 200-205(6)
Knut Werner Lange, Anatol Dutta: Warum Erbrecht? Das Vermögensrecht des Generationenwechsels in funktionaler Betrachtung. Tübingen 2014; pp. 205-209(5)
Felix Sparka, Beate Czerwenka: Das Gesetz zur Reform des Seehandelsrechts. Einleitung, Erläuterung, Synopsen. Köln 2014; pp. 209-212(4)
Michael Bogdan, Mathias Siems: Comparative Law. Cambridge 2014; pp. 213-215(3)
Erik Jayme, Strafrechtsvergleichung als Kulturvergleich. Beiträge zur Evaluation deutschen "Strafrechtsexports" als "Strafrechtsimport". Hrsg. von Franz Streng und Gabriele Kett-Straub. Tübingen 2012; pp. 215-216(2)
Michael H. Carl, Geoffrey Lewis: F.A. Mann – A Memoir. Oxford u.a. 2013; pp. 216-218(3)
Reinhard Zimmermann, Helmut Coing: Für Wissenschaften und Künste: Lebensbericht eines europäischen Rechtsgelehrten. Hrsg., komm. und mit einem Nachwort von Michael F. Feldkamp. Berlin 2014; pp. 219-229(11)

II. Eingegangene Bücher

(Spätere Besprechung vorbehalten); pp. 230-233(4)



RabelsZ, Band 78, Heft 4, 2014

Aufsätze

Colm Peter McGrathHelmut Koziol, Is Style of Reasoning a Fundamental Difference Between the Common Law and the Civil Law? pp. 709-749(41)
Moritz Renner, Transnational Economic Constitutionalism; pp. 750-783(34)
Valentina M. Donini, Protection of Weaker Parties and Economic Challenges – An Overview of Arab Countries' Consumer Protection Laws; pp. 784-808(25)
Jan Lieder, Set-off in International Private and Procedural Law; pp. 809-843(35)
Sabine Corneloup, The Application of Foreign Law in European Private International Law: Reflections from a French Perspective; pp. 844-862(19)

Literatur

Gunther Kühne, Susanne Weber, Die Parteiautonomie außerhalb des internationalen Schuldvertragsrechts unter Berücksichtigung der Rechtslage in Österreich und der Schweiz. Hamburg 2012; pp. 863-872(9)
Gunther Kühne, Kathrin Kroll-Ludwigs, Die Rolle der Parteiautonomie im europäischen Kollisionsrecht. Tübingen 2013; pp. 863-872(10)
Matthias Weller, Tim Corthaut, EU Ordre Public. Alphen aan den Rijn 2012; pp. 872-876(5)
Ulf Maunsbach, Edited by Jürgen Basedow and Josef Drexl. Conflict of Laws in Intellectual Property. The CLIP Principles and Commentary. Oxford 2013; pp. 876-880(5)
Giesela Rühl, Franco Ferrari, Eva-Maria Kieninger, Peter Mankowski, Karten Otte, Ingo Saenger, Götz Schulze, Ansgar Staudinger, Internationales Vertragsrecht. Rom I-VO, CISG, CMR, FactÜ. 2. Aufl. München 2012; pp. 880-883(4)
Harry M. Flechtner, Edited by Stefan Kröll, Loukas Mistelis, Pilar Perales Viscasilas. München u.a. 2011. UN Convention on Contracts for the International Sale of Goods (CISG); pp. 883-889(7)
Martin Illmer, Edited by Reinmar Wolf, New York Convention on the Recognition and Enforcement of Foreign Arbitral Awards – Commentary; pp. 889-893(5)
Martin Illmer, Edited by Rolf A. Schütz, Institutional Arbitration. Article-by-Article Commentary; pp. 893-896(4)
Christian Steger, Christian M. Leisinger, Vertraulichkeit in internationalen Schiedsverfahren. Baden-Baden 2012; pp. 896-900(5)
Robert Magnus, Edited by Christph Brömmelmeyer, Die EU-Sammelklage. Status und Perspektiven; pp. 900-904(5)
Joachim Gruber, Vertragshaftung und responsabilité contractuelle. Ein Vergleich zwischen deutschem und französischem Recht mit Blick auf das Vertragsrecht in Europa. Tübingen 2010; pp. 904-907(4)
Nataša Hadžimanović, Thomas Grädler, Die Möglichkeiten der globalen Belastung von Unternehmen im deutschen Recht, dargestellt am Beispiel der englischen floating charge. Tübingen 2012; pp. 907-915(9)
Susanne Kalss, Frauke Wedemann, Gesellschafterkonflikte in geschlossenen Kapitalgesellschaften. Tübingen 2013; pp. 916-920(5)
Eike Götz Hosemann, Herausgegeben von Michael Schwimann, ABGB. Taschenkommentar mit EheG, EPG, EKHG und KSchG; pp. 920-924(5)
Kilian Bälz, Hans-Georg Ebert, Hefny Assem, Islamisches Zivilrecht der hanafitischen Lehre. Die zivilrechtliche Kodifikation des Qadrî Pâshâ. Frankfurt a. M. u. a. 2013; pp. 924-926(3)
Kurt Siehr, Henriette von Breitenbach, Karl Neumeyer – Leben und Werk (1869–1941). Frankfurt am Main 2013; pp. 927-932(6)
Heiko Richter, Lee Epstein, William M. Landes, Richard A. Posner, The Behavior of Federal Judges. A Theoretical and Empirical Study of Rational Choice; pp. 932-939(8)

Claus Hinrich Hartmann, Sachverzeichnis zum 78. Jahrgang (2014); pp. 941-963(23)

Nach oben