Katalogsuche

Liste von Buchrücken, die den Link zur Katalogsuche darstellen.

Volltextsuche

Loading

Suche im Buch

Google Buchsuche

Allgemeines

MATHIAS SCHMOECKEL Das Recht der Reformation

Die epistemologische Revolution der Wissenschaft und die Spaltung der Rechtsordnung in der Frühen Neuzeit

Die neue Erkenntnislehre der Reformatoren schuf einen grundlegenden Neuansatz der allgemeinen Rechtslehre sowie wesentliche Innovationen in allen Bereichen des Rechts. An die Stelle des Papstes als Stellvertreter Christi trat eine neue Rechtsordnung, in der nicht zuletzt jeder den Freiraum haben sollte, sich im Glauben zu bewähren.   (mehr dazu...)

Allgemeines

MARKUS REHBERG Das Rechtfertigungsprinzip

Eine Vertragstheorie

Nach klassischer Vertragslehre sind es allein die Vertragsparteien, die im kurzen Augenblick des Vertragsschlusses sämtliche Vertragsinhalte festlegen. Tatsächlich organisiert unser Vertragrecht jedoch eine personell wie zeitlich sorgsam verteilte Entscheidungsfindung, die einem konkreten Anliegen dient: Jede Partei soll nur so weit rechtlich belastet werden, wie dies deren eigenen Zielen dient (Rechtfertigungsprinzip).   (mehr dazu...)


Privatrecht

JAN-HENNING WYEN Rechtswahlfreiheit im europäischen Insolvenzrecht

Eine Untersuchung zum forum shopping unter der EuInsVO unter besonderer Berücksichtigung von Effizienzgesichtspunkten

Den Verfahrensbeteiligten wird durch die Europäische Insolvenzverordnung die faktische Möglichkeit vermittelt, Einfluss darauf zu nehmen, welches mitgliedstaatliche Insolvenzrecht im Insolvenzverfahren zur Anwendung kommt. Jan-Henning Wyen untersucht Grenzen und gegenständliche Reichweite des forum shopping unter besonderer Berücksichtigung von Effizienzgesichtspunkten.   (mehr dazu...)

Privatrecht

MAREIKE PREISNER Das gesetzliche mittreuhänderische Schuldverhältnis kraft gemeinsamer Elternschaft

Ein Beitrag zur gegenwärtigen Dogmatik des Familienrechts

Zwischen zwei Elternteilen entsteht kraft gemeinsamer Elternschaft ein gesetzliches mittreuhänderisches Schuldverhältnis. Mareike Preisner beleuchtet dieses Schuldverhältnis erstmals umfassend und zeigt, dass sich auf dieser Grundlage eine vollständige Neukonzeption der Familienrechtsdogmatik erarbeiten lässt.  (mehr dazu...)